Mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst…ein Party-Wok-Set

Hiho meine Lieben,

pünktlich zu Weihnachten hatte Rossmann ein Party-Wok-Set mit vier Pfännchen im Angebot. Leider war es dienstags schon ausverkauft. 😦 Da war die kleine Jamsingsama dann sehr traurig und stürzte sich in das WWW. Auch im Onlineshop war das kleine bunte Set schon ausverkauft. Noch trauriger befragte sie den netten Herrn Google, der sagte :“Wenn dir Rossmann nicht helfen will, dann schau doch mal bei Lidl rein. Ist nicht ganz so bunt aber bestimmt genauso spaßig!“ Gesagt, getan. Ich fand ein Party-Wok-Set mit sechs Pfännchen und für einen erschwinglichen Preis. Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres trudelte mein Paket dann ein. Und gestern wurde es getestet, das Wok-Set.

Der ganze Spaß fing erst einmal mit einer riesigen Schniebbelei an. Nudeln, Reis und frischer Blumenkohl mussten vorgekocht werden. Paprika, Pilze, Möhren,Fleisch, Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten, Ingwer und Knobi mussten klein geschnitten werden. Mais, Mungobohnen und Bambussprossen ab geschüttet. Und am Ende sah es dann so aus:

wok1

Da haben wir ganz schön viel gearbeitet und freuten uns schon riesig auf den Essspaß. 🙂

Nachdem man sich dann mal entschieden hat, was man denn so essen will, sah es im Pfännchen schon irgendwie lecker aus:

imwok

Es war noch lang nicht fertig, aber es sieht trotz allem schon gut aus 😉 auch wenn meine Linse etwas beschlagen war.

Fazit: Es hat sich gelohnt dieses Teil zu kaufen, auf den Kochflächen kann man noch Crêpes machen, das heißt ich muss das auch noch testen und  eine Crêpe-Party machen. Man ist den ganzen Abend beschäftigt, wir saßen ohne Zerkleinern ca. 2 Stunden beim Essen. Im Vergleich zu Raclette, was ich bisher auch erst einmal gemacht habe, hat man einfach größere Pfännchen, aber es ist ja eigentlich auch eine ganz andere Zubereitung.  Man kann sich zwar in den Wökchen auch Bratkartoffeln braten, aber überbacken funktioniert eben nicht.
Der Nachteil ist, dass unheimlich viele Zutaten übrig blieben, da wir viele unterschiedliche Dinge auf dem Tisch hatten, aber das heißt ja nur dass es am Tag später noch einmal Asiatisches gibt. 🙂
Ich mag das Gerät und bereue den Kauf nicht.

Habt ihr auch Erfahrung mit Party-Wok-Sets? Wie kann man den Abend denn mit diesem Gerät noch verschönern? Habt ihr Rezeptideen?

Ich freue mich auf reichlich Anregungen.
Beste Grüße eure

Jamsingsama

Advertisements

2 Gedanken zu „Mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst…ein Party-Wok-Set

  1. hallihallo, wir essen schon seit 6 – 7 Jahren als Silvester immer “ Pfänne“, manchmal nur zu sechst, manchmal aber auch bis zu 12 Personen, dann braucht man halt 2 Geräte, da wir aber alle im Bekanntenkreis so ein Teil besitzen, klappt das.
    Der Phantasie ist keine Grenze gesetzt, man muß nich asiatisch kochen, es geht auch ganz typisch deutsch, jeder kreiert sein eigenes Ding, geht auch mit Bratensoße , oder mediteran mit viel Tomate o ä.
    Uns zum Nachtisch kann man sich dann Apfelschnitze, Mandarinen, Ananas im Pfännle mit etwas Alkohol flambieren, ne Crepe dazu, oder Vanilleeis, lecker!!

    • Heyho,

      Das hört sich echt gut an, dass es bei dir im Bekanntenkreis so beliebt ist. Natürlich ist mir bewusst, dass man nicht nur asiatisch Kochen muss darauf. Mittlerweile hat sich das Ding auch als recht praktisch erwiesen, wenn man mal viele kleine Crepes brauchte für Crepetörtchen, oder generell als heiße Grillfläche. Die Pfännchen habe ich allerdings länger nicht mehr genutzt.
      Das wird in ein paar Tagen aber geändert.
      Guten Rutsch wünsche ich dir!

Hier darfst du einen Kommentar verfassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s